Schwäbisch Gmünd

  • Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

Moltkestraße 21–23, 25–27
Baujahr 1928

24 Drei-Zimmer-Wohnungen, 54–61 m2

Schwäbisch Gmünd: Mittelzentrum im Herzen des Remstals. Der kernsanierte Altbau in der Moltkestraße bietet auf insgesamt 1352 Quadratmeter Wohnfläche eine Vielzahl an Wohneinheiten für die unterschiedlichsten Ansprüche. Alle Wohnungen verfügen über Zentralheizung. Schwäbisch Gmünd selbst bietet vielfältige Einkaufsmöglichkeiten (City-Center, Lidl in unmittelbarer Nähe) Restaurants und gemütliche Cafés. Besonders die Altstadt, rund um den Marktplatz, ist nicht ohne Grund ein beliebtes Ziel. Aber auch in Punkto Kultur, Sport und Erholung besteht ein breites Angebot. Wald- und Feldwege führen schnell in die Natur und laden zu erholsamen Spaziergängen ein. Beispielweise zum nahgelegenen Schießtalsee. Bei Bildung und Betreuung ist Schwäbisch Gmünd überdurchschnittlich gut aufgestellt: Im Ort gibt es Kindergärten, Kindertagesstätten, sowie sämtliche Schulformen, von Grundschulen, über Kaufmännische und Finanzschulen, bis hin zum Landesgymnasium für Hochbegabte.

Portrait

»Wenn ich will, kann ich alles zu Fuß erledigen.«

S-Bahn-AnbindungU-Bahn-Anbindung

Anbindung

Die Wohnungen verfügen über eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Die Bushaltestelle „Buchstraße/Moltkestraße“ (Linie 5) befindet sich in unmittelbarer Nähe. Über den Bahnhof Schwäbisch Gmünd besteht Zugriff auf zahlreiche Nah- und Fernverkehrszüge, sowie Fernbuslinien (Flixbus). Für Autofahrer besteht eine gute Anbindung über die Bundesstraßen B29 und B298.

Zurück zur Liste